Joomla Webseite zu WordPress umziehen

Pingback & Trackback funktionieren nicht

Joomla ist eines der am meisten verbreitetsten Content Management Systeme und erfreut sich noch heute großer Beliebtheit. Wer aber den Umzug von Joomla auf WordPress vollbringen muss, steht oft vor eine Aufgabe, die erst einmal viele Fragen aufwirft. In diesem Artikel werde ich versuchen, den Umzug von Joomla in ein WordPress System zu erklären. 

Eines vorweg. Joomla ist kein schlechtes Content Management System, was auch die enormen Nutzerzahlen belegen. Doch es gibt immer wieder Menschen, die auf das einfach zu handhabende Content Management System WordPress umstellen wollen und nicht wissen wie sie das anstellen sollen.

Nicht alleine wegen der einfachen Bedienung, sondern auch wegen den zahlreichen kostenlosen WordPress Plugins, lohnt sich meiner Meinung nach die Nutzung von WordPress. Wer also Plugins in Joomla nutzt, die nicht standardmäßig mitgeliefert werden, sollte sicherstellen, dass er vergleichbare WordPress Plugins findet. Ähnlich sollte man natürlich bei dem Joomla Layout denken, da dies bei WordPress nicht mehr ohne aufwändige Anpassungen funktionieren wird. Hierbei handelt es sich aber nur um grundlegende Gedankengänge, die im weiteren Artikel sicherlich noch einmal zur Sprache kommen werden. Beginnen wir aber mit der Anleitung. 😉

Ich gehe in dieser Anleitung davon aus, dass WordPress bereits auf einem Host Deiner Wahl installiert ist und beginne gleich mit der Anleitung, wie man Joomha zu WordPress umzieht. Dafür benötigen wir das kostenlose WordPress Plugin FG Joomla to WordPress, das es auf der WordPress Plugin Internetseite als kostenlosen Download gibt. Das Schöne an dem Plugin ist, dass es bereits in der kostenlosen Version zahlreiche Funktion mitbringt, so dass ein Umstieg auf die kostenpflichtige Variante unnötig wird.

Funktionen der kostenlosen Version:

  • Importiert Joomla Kategorien & Sektionen
  • Importiert Joomla Kategorien & Unterkategorien
  • Importiert Joomla Beiträge (veröffentlicht, unveröffentlicht und archiviert)
  • Importiert alle Medien aus Joomla Beiträgen (insofern dies gewünscht ist)
  • Lädt externe Medien in das WordPress-Verzeichnis (insofern dies gewünscht ist)
  • Bearbeitet die Links in Beiträgen, damit diese auch im WordPress-System weiterhin funktionieren
  • Passt die Größe von Bildern an die vorgegebene WordPress-Einstellungen an
  • und vieles mehr.

Wie wechsele ich von Joomla zu WordPress?

Nachdem das WordPress Plugin installiert & aktiviert ist, verbinden wir uns mit unserem WordPress Admin-Benutzerkonto und wählen: „Werkzeuge – Daten importieren“aus. Hier haben wir nun die Möglichkeit, aus verschiedenen Systemen zu importieren. In unserem Fall wählen wir: „Joomla (FG)“, um die Daten aus Joomla in unser WordPress System zu importieren.

Joomla zu WordPress umziehen

Import der Joomla Daten zu WordPress

Es öffnet sich nun das Konfigurationsfenster des Import Tools. Das Plugin benötigt Schreibrechte im Verzeichnis: „wp-content“. Falls dies nicht schon geschehen ist, sollten wir dem Verzeichnis noch die entsprechenden CHMOD Rechte (777) geben. Nach dem Import sollten wir aus Sicherheitsgründen, die entsprechenden Rechte dieses Verzeichnisses wieder zurücksetzen.

Im nächsten Schritt müssen wir nun die Parameter unserer Joomla Seite übernehmen und in die vorgegebenen Felder eintragen. Wir benötigen dazu, die Adresse unserer Joomla-Installation, sowie die SQL-Datenbank Benutzerdaten (Datenbank Benutzername, Name der Datenbank, Tabellenprefix der Datenbank, sowie das Passwort der Datenbank).

Von Joomla zu WordPress wechseln

Eingabe der SQL-Datenbank Daten

Wenn wir die Parameter eingegeben haben, können wir noch die Verbindung testen. Wenn dieser Test erfolgreich war, können wir uns im nächsten Schritt damit befassen, welche Daten importiert werden sollen. Hier haben wir die Möglichkeit, die Kurzbeschreibungen, archivierte Beiträge, unsere Medien, die Meta-Tag Beschreibungen, etc. zu importieren.

Von Joomla zu WordPress wechseln

Daten von Joomla zu WordPress wechseln

Ist die Auswahl getroffen, können wir diese Einstellungen sichern und den Inhalt von Joomla nach WordPress importieren. Ist der Import abgeschlossen, wird eine Statusmeldung ausgegeben, die aussagt, welche Daten von Joomla zu WordPress importiert wurden.

Statusmeldung des Joomla Importes zu WordPress

Statusmeldung des Joomla Importes zu WordPress

Nachdem der Import erfolgreich abgeschlossen wurde, können wir uns nun die internen Links anpassen. Hierfür bietet das WordPress Plugin ebenfalls eine Funktion. Dazu müssen wir im unteren Bereich der Seite einfach auf: „Interne Links anpassen“ klicken.

Die Joomla-Seite bleibt nach dem Import zu WordPress weiterhin bestehen und kann nun – insofern sie nicht mehr benötigt wird – aus der Datenbank, sowie vom FTP-Server gelöscht werden.

Blogger-Base

Blogger-Base

Mein Name ist David und ich bin Gründer dieses Blogs. Ich versuche Dir & mir WordPress in Form von interessanten & ausführlichen Anleitungen näher zu bringen.

Wenn Du Fragen zu meinen Beiträgen oder generell zu WordPress hast, kannst Du Dich gerne bei mir melden. 👍
Blogger-Base
2 Antworten
  1. radischen
    radischen says:

    Hallo interessanter Artikel.
    Ist es auch möglich eine Joomla Website, die nicht responsive ist auf ein responsive WordPress System umzuziehen?
    Im Voraus vielen Danke für eine Antwort!

    Antworten
    • Blogger-Base
      Blogger-Base says:

      Hallo Radischen,

      vielen Dank für Deinen Kommentar. Das sollte ohne Weiteres möglich sein. Du musst halt nur sicherstellen, dass das Design bzw. das Theme von WordPress „responsive“ ist und unterschiedliche Geräte von Haus aus unterstützt.

      Schöne Grüße

      David – Blogger-Base.net

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.