Suchkonsole in Yoast SEO verwenden – Anleitung

Yoast SEO Metabox für einzeln Benutzer deaktivieren

In diesem Teil meiner Anleitung zu Yoast SEO, werden wir auf die Suchkonsole (englisch: Search Console) im WordPress SEO Plugin eingehen. Außerdem werden wir sehen, wie wir mit Hilfe der Suchkonsole, Weiterleitungen von nicht existierenden Beiträgen oder nicht existierenden Seiten (Fehler 404) einrichten.

Wie aktiviere ich die Google Search Console in Yoast SEO?

Damit Du die Google Search Console in Yoast aktivieren kannst, musst Du zuerst die Echtheit Deiner Webseite bestätigen. Damit Du Deine Webseite in der Google Search Console verifizieren kannst, benötigst Du natürlich auch hier wieder ein kostenloses Google Konto.

Hinweis

Falls Du noch kein kostenloses Google Konto erstellt haben solltest, musst Du das zuerst erledigen, bevor Du mit dieser Anleitung fortfahren kannst. Wie Du Deine Webseite in Google verifizieren kannst, habe ich bereits in der Anleitung zum Yoast SEO Dashboard erklärt. Falls Du bereits ein Google Konto besitzt, kannst Du mit der Anleitung fortfahren.

Yoast SEO - Webseite in Google verifizieren

Webseite in Google autorisieren

Damit wir die Google Search Console in Yoast SEO verwenden können, müssen wir erst unsere Webseite authentifizieren. Davon ausgehend, dass Du ein Google Konto erstellt hast, musst Du nun auf den Button: „Google Autorisierungscode abrufen“ klicken.

Yoast SEO Anleitung - Google Zugriff auf Yoast SEO erlauben

Zugriff von Yoast auf Google erlauben

Es öffnet sich nun ein neues Fenster, welches Dich darum bittet, den Zugriff von Yoast SEO auf die Search Console Daten zu gestatten. Klicke hier auf: „Zulassen“. Es wird nun der Bestätigungscode angezeigt, den Du wiederum in die Zwischenablage kopieren musst.

Yoast SEO - Authorisierungscode von Google einfügen

Autorisierungscode in Yoast SEO einfügen

Füge hier nun den Autorisierung-Code von Google ein und klicke dann auf den Button: „Authentifizieren“.

Google Search Console - Webseiten Profil auswählen

Profil Deiner Webseite auswählen

Im Yoast SEO Menü wirst Du nun weitergeleitet und gebeten, das Profil Deiner Webseite auszuwählen. Falls Du also mehrere Webseiten betreibst bzw. verwaltest, musst Du hier das richtige Profil auswählen und auf: „Profil speichern“ klicken, um die Einstellung zu bestätigen. Nach der Einrichtung der Google Search Console in Yoast SEO, wirst Du nun auch direkt dorthin weitergeleitet.

Yoast SEO - Ansicht der Google Suchkonsole

Ansicht der Google Suchkonsole

Hier hast Du nun die Möglichkeit, die Inhalte der Google Search Console (ehemals Google Webmaster Tools) anzeigen zu lassen. Zumindest einen Teil davon.

In dieser Ansicht siehst Du die Beiträge, Seiten, Medien und andere Dateien Deiner Webseite, die von Google als fehlend deklariert wurden. Dabei hast Du die Möglichkeit zwischen den verschiedenen Geräten zu wählen, die die fehlenden Inhalte Deiner Webseite aufgerufen haben.

Dir stehen dabei Dir aktuell zur Auswahl:

  • Desktop (Aufruf Deiner Webseite durch einen Desktop Computer)
  • Smartphone (Aufruf Deiner Webseite durch ein Smartphone)
  • Feature Phone (Aufruf Deiner Webseite durch ein so genanntes Feature Phone)

Wozu benötige ich die Yoast SEO Suchkonsole?

Die Search Console in Yoast SEO dient dazu, fehlende Inhalte direkt im Administrationsbereich Deiner WordPress Webseite anzeigen zu lassen.

Diese fehlenden Inhalte solltest Du beobachten und nach Möglichkeit auf eine existierende Seite bzw. einen existierenden Beitrag weiterleiten. Diese Funktion ist jedoch lediglich in der Premium Version von Yoast SEO möglich. Hierfür gibt es jedoch kostenlose Lösungen, die zum selben Ziel führen.

Wie erstelle ich eine Weiterleitung ohne Yoast SEO Premium?

Sicherlich wirst Du auch in die Situation kommen, eine Weiterleitung eines Beitrages bzw. einer Seite einrichten zu müssen. Da dies in Yoast SEO lediglich mit der Premium Version möglich ist, kann ich Dir hierfür das kostenlose Plugin: „Redirection“ empfehlen.

Mit diesem Plugin hast Du die Möglichkeit, 404-Seiten (also nicht existierende Inhalte) auf bestehende Beiträge oder Seiten weiterzuleiten. Damit kannst Du außerdem festlegen, ob es sich dabei um eine permanente oder vorrübergehende Weiterleitung handelt.

Außerdem bietet das Plugin ebenfalls die Möglichkeit, 404 Fehlermeldungen in einer Log Datei zu speichern. Ich habe in einem anderen Beitrag eine Anleitung geschrieben, wie Du ohne Yoast SEO Premium die Weiterleitungen und 404 Fehler Deiner Webseite verwalten kannst.

Im nächsten und letzten Teil meiner Anleitung zu Yoast SEO werde ich auf die verschiedenen Premium Funktionen von Yoast SEO eingehen und die Frage behandeln, ob sich der Kauf von Yoast SEO Premium aus meiner Sicht lohnt oder nicht.

Du kannst jedoch auch zu jedem beliebigen Teil meiner Anleitung springen. Wähle dazu einfach den entsprechenden Artikel aus, der den jeweiligen Menüpunkt von Yoast SEO behandelt:

Inhaltsverzeichnis zur Yoast SEO Anleitung:

Blogger-Base

Blogger-Base

Mein Name ist David und ich bin Gründer dieses Blogs. Ich versuche Dir & mir WordPress in Form von interessanten & ausführlichen Anleitungen näher zu bringen.

Wenn Du Fragen zu meinen Beiträgen oder generell zu WordPress hast, kannst Du Dich gerne bei mir melden. 👍
Blogger-Base
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.