WordPress auf eigenem Webserver installieren – Anleitung!

Benutzernamen in WordPress nachträglich ändern

Mit WordPress erhältst Du nicht nur eine einzigartige Blog Software. Es wird Dir außerdem ermöglicht, mit wenigen Mausklicks und der Zeit, die man zum Trinken einer Tasse Kaffee oder Tee benötigt, deinen eigenen Onlineshop oder den Internetauftritt einer Firma zu veröffentlichen. Damit WordPress jedoch überhaupt genutzt werden kann, muss es erst einmal auf einem geeigneten Webspace Anbieter installiert werden.

Welche Systemvoraussetzungen muss dein Webserver für WordPress erfüllgen?

Damit WordPress ohne Probleme & Fehlermeldungen auf deinem Webserver läuft, müssen die folgenden Systemvoraussetzungen erfüllt werden. Es wird empfohlen, WordPress auf einem Linux Server zu installieren, der ebenfalls PHP, sowie MySQL unterstützt.

Falls Du nicht sicher bist, ob Du einen geeigneten Webserver Anbieter gefunden hast, solltest Du ihn mit den Systemvoraussetzungen konfrontieren und nachfragen, ob der Webserver geeignet ist. Falls Du bereits jetzt mit der Herausforderung überfordert zu sein scheinst, kannst Du dich natürlich auch gerne an mich winden.

Wie installiere ich WordPress am schnellsten – Kurzanleitung?

Die eigentliche Installation von WordPress geht in wenigen Minuten über die Bühne. WordPress kommt bereits als Grundinstallation bereits als voll funktionsfähiges Blog System und kann nach der Installation sofort verwendet werden. Die Installation von WordPress ist in 6 Schritten bereits erledigt.

  1. Lade das kostenlose WordPress Paket
  2. Bearbeite die Datei: wp-config-sample.php mit einem Texteditor und trage dort die SQL Datenbank Daten deines Webhosters ein.
  3. Speichere die Datei unter dem Namen: wp-config.php.
  4. Lade alle Dateien und Verzeichnisse auf deinen Webserver.
  5. Öffne die Internetadresse deiner WordPress Seite mit dem Zusatz: /wp-admin/install.php, nachdem alle Daten auf deinem Webserver hochgeladen wurden.
  6. Folge den Anweisungen des WordPress Installationsassistenten.

Ich gehe davon aus, dass nicht zu Problemen bei der Installation von WordPress kam. Falls Dir die kurze Installationsanleitung zu schnell ging, kann ich Dich beruhigen. Es folgt nun die ausführe Beschreibung, wie man WordPress auf einem Webserver installiert.

Wie installiere ich WordPress am schnellsten – Anleitung mit Bildern?

  1. Als ersten Schritt der WordPress Installation musst Du einige Vorkehrungen treffen. Du benötigst für einen späteren Zeitpunkt dieser Anleitung, ein paar Daten deines Webservers. Erkundige dich bei einem Webserver Anbieter nach dem Namen deiner SQL-Datenbank, dem SQL-Benutzernamen, sowie dem SQL-Passwort, dass wir für die Installation von WordPress benötigen.

Außerdem benötigen wir die FTP-Zugangsdaten deines Webspaces, die wir zur Übertragung des WordPress Dateien benötigen. Diese beinhalten in der Regel, den FTP Host, den FTP Port, den FTP Benutzernamen, sowie das FTP Passwort. Wenn Du diese Daten hast, können wir mit dem nächsten Schritt der Installation fortfahren.

  1. Wir benötigen, um mit dem Upload von WordPress fortfahren zu können, das WordPress Paket, das wir von der offiziellen WordPress Internetseite herunterladen müssen. Nachdem wir das Paket heruntergeladen haben, müssen wir es entpacken. Das funktioniert, indem wir mit der rechten Maustaste auf das heruntergeladene Paket klicken und „Alle extrahieren…“ auswählen.
  2. Nun verbinden wir uns mit einem FTP Programm, wie es beispielsweise das kostenlose Programm Filezilla ist, zu unserem Webserver und laden den entpackten Inhalt des WordPress Verzeichnisses auf unseren Webserver hoch.

Hinweis

Ich empfehle, die Dateien readme.html, liesmich.txt und license.txt nicht auf den Webserver hochzuladen. Diese Dateien beinhalten die installierte Versionsnummer von WordPress und können unter Umständen potentiellen Angreifern, Informationen geben, die sie dazu missbrauchen können, um unsichere WordPress Seiten manipulieren zu können. Falls Du jetzt beunruhigt sein solltest, kann ich Dich beruhigen. WordPress ist von Haus aus ein sicheres System und kann ohne Bedenken verwendet werden. In einem anderen Artikel werde ich erklären, wie Du aus WordPress ein Fort Knox machst. Aber lass uns jetzt erst einmal mit der Anleitung und der Installation von WordPress fortfahren.

  1. Nachdem nun die WordPress Dateien und Verzeichnisse erfolgreich auf deinen Webserver hochgeladen wurden, werden wir mit der eigentlichen Installation auf unserem Webserver beginnen. Rufe dazu in der Adressleiste deines Browsers die Adresse deiner WordPress Seite mit dem Zusatz: „wp-admin/install.php“ auf.
Installation von WordPress - Welche Daten werden benötigt?

WordPress installieren – Abfrage der Daten

Du solltest nun diese Meldung von WordPress erhalten. Diese Meldung sagt einfach nur aus, dass dir die SQL-Daten (SQL Benutzername, Name der Datenbank, Passwort der SQL Datenbank, der Host deiner Datenbank, sowie der Präfix der SQL Tabellen) bekannt sein sollten.

Falls Du diese Daten noch nicht hast, solltest Du spätestens jetzt deinen Webspace Anbieter kontaktieren, damit er dir diese zur Verfügung stellen kann. Falls Du die Daten schon hast, kannst Du mit einem Klick auf: „Let’s go!‘ fortfahren.

Installation von WordPress - SQL Daten eingeben

Eingabe der Datenbank Daten

In diesem Fenster müssen wir nun die Zugangsdaten deiner SQL Datenbank eintragen. In dieser SQL Datenbank wären dann alle Informationen zu der Installation, die Einstellungen von WordPress und natürlich alle anderen Inhalte, wie beispielsweise Beiträge, Seiten und sonstige von dir erstellte Informationen abgespeichert.

  • Datenbank Name: Hier musst Du den Namen der SQL Datenbank eintragen. Hiermit ist nicht der Benutzername der Datenbank gemeint.
  • Benutzername: Hier musst Du nun den Benutzernamen der SQL Datenbank eintragen.
  • Passwort: Hier musst Du nun das Passwort der SQL Datenbank eintragen.
  • Datenbank Host: Hier kannst Du in der Regel den Wert: „localhost“ eintragen.
  • Tabellen-Präfix: Hier musst Du nun ein Präfix für die Tabellen festlegen, die während der Installation für WordPress erstellt wurden.
  • Bevor Du nun auf Senden klickst, solltest Du meinen Hinweis durchlesen.

Hinweis

Hiwneis: Ich empfehle Dir für das SQL-Passwort ein Passwort zu wählen, welches Du nicht als Administrator Passwort nutzen möchtest. Außerdem solltest Du bei der Wahl des Passwortes auf Sonderzeichen, Buchstaben und Ziffern zurückgreifen. Das Passwort wirst Du in der Regel eh nicht mehr ändern, von daher kann es denkbar kompliziert sein. Glaub es mir, es verschafft Dir ruhigere Nächte.

Das Tabellen-Präfix sollte ebenfalls geändert werden. Zum einem macht es deine WordPress Seite sicherer und zum zweiten hast Du so die Möglichkeit, mehrere WordPress Installationen in eine Datenbank zu packen.

  • Nachdem Du nun meinen Hinweis gelesen hast, kannst Du auf: „Senden“ klicken.
WordPress Installation - SQL Datenverbindung wurde korrekt aufgebaut!

Installation von WordPress starten

Du solltest nun diese Meldung von WordPress sehen. WordPress konnte eine korrekte Verbindung zu der SQL Datenbank deines Webservers aufbauen und bestätigt das hiermit. Du kannst nun mit der Installation von WordPress beginnen, indem Du auf: „Installation ausführen“ klickst.

Installation von WordPress - Benutzerdaten des Administrators eingeben!

Eingabe der Benutzerdaten

Zu Beginn der Installation werden wir einige Informationen zu unserer neuen WordPress Seite eintragen müssen. Keine Sorge, wie WordPress ja schreibt, können wir diese Daten zu einem späteren Zeitpunkt ändern.

Trage also hier den Titel deiner Webseite ein. Außerdem musst Du hier den Benutzernamen, sowie das Passwort eingeben, dass Du für die spätere Anmeldung in den Administrationsbereich deiner WordPress Seite benötigst.

Wenn Du diese Daten eingetragen hast, kannst Du mit der Installation von WordPress fortfahren, indem Du auf: „WordPress installieren“ klickst.

WordPress Installation - Die Installation von WordPress wurde erfolgreich abgeschlossen!

Abschluss der Installation

Juhuuu! Die Installation von WordPress wurde erfolgreich abgeschlossen.

WordPress installieren - Erstes Mal im Administrationsbereich von WordPress anmelden

Zum Dashboard von WordPress verbinden

Melde Dich nun mit dem von Dir gewählten Benutzernamen, sowie das von Dir gewählte Passwort in den Administrationsbereich (auch WordPress Dashboard genannt) deiner Webseite an, indem Du auf: „Anmelden“ klickst.

Du hast nun WordPress installiert und Dich auch gleich das erste Mal mit Deinen Benutzerdaten in den Administrationsberiech von WordPress angemeldet. Mache Dich nun ein wenig mit den Möglichkeiten von WordPress vertraut.

Blogger-Base

Blogger-Base

Mein Name ist David und ich bin Gründer dieses Blogs. Ich versuche Dir & mir WordPress in Form von interessanten & ausführlichen Anleitungen näher zu bringen.

Wenn Du Fragen zu meinen Beiträgen oder generell zu WordPress hast, kannst Du Dich gerne bei mir melden. 👍
Blogger-Base
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.